Im neunten Monat

Im neunten Monat

Der neunte Monat unserer Reise war geprägt durch ein Wechselbad der Weltreiseziele: Eben noch im Gefängnis, blickten wir über die Niagarafälle in Richtung USA, holten bei 13 Grad in Toronto die Hoodies aus den Rucksäcken, kehrten für eine Woche in Lissabon zurück nach Europa und fanden uns schließlich in Marokko wieder, wo Kanada unter der Sonne Afrikas plötzlich ganz weit weg erscheint (während sich der Kreis in Richtung Israel langsam wieder schließt).

So muss Reisen sein!

Etwas mehr als eine Woche noch, die wir in Marrakesch verbringen, dann geht es zurück in die schönste Stadt der Welt (die ihren Titel trotz des Wetters dort tapfer verteidigt).

4 Gedanken zu „Im neunten Monat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.