Touching running Systems

Touching running Systems

Vielen Dank an unseren Hosting-Dienstleister webgo, der fünf Tage vor unserer Abreise nicht nur alle unsere Daten — und die unzähliger anderer Kunden — gelöscht hat, sondern auch über kein Backup verfügte und damit unseren Blog quasi ausradiert hat.

Offline-Dateien sei Dank, konnten wir Round the World again aber aus Cache-Fragmenten wieder rekonstruieren.

Neue Beiträge dann ab Montag aus Israel …

7 Gedanken zu „Touching running Systems

  1. Wenn man dem Anbieter Glauben schenken darf , steckt in der Situation ein Quentchen Ironie mit drin: in den Zeiten allgemeinen Datenraubens-, verkaufens, verschenkens und , -kopierens zeugt diese Situation ja von geradezu naiver Treuhändigkeit.: kein Backup, um Daten lukrativ
    Und heimlich weiterzureichen , der fest eGlaube an die digitale Technik, nie zu versagen, denn – so steht es ja jeden Tag warnend in der Zeitung: das Internet vergisst nie!
    Also, freut Euch über diesen ehrlichen Anbieter der datenverwahrenden Kunst!
    Positive thinking! E!

    1. Ja, unser Glaube an die Vertrauenswürdigkeit von Hosting-Anbietern ist auch erschüttert und wir werden uns in Zukunft nicht mehr blind allein auf Dritte verlassen …
      Aber nun haben wir unserem Blog ja wieder Leben eingehaucht und es kann losgehen 😎.

      Liebe Grüße
      Olaf & Geli

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.